Greizer Park

Teilkonzeption Eingangsbereich

Auftraggeber

Fertigstellung

Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Rudolstadt

Sommer 2007

Im Rahmen der BUGA Gera/Ronneburg im Jahr 2007 wurde der Eingangsbe- reich des Greizer Parks seiner heutigen Bedeutung als Hauptzugang zur Park- anlage entsprechend neugestaltet. Das Areal vor der ehemaligen Orangerie sollte dabei wieder auf die räumliche Grunddisposition der Anlagenphase, wie sie unter dem Gartendirektor Rudolph Reinecken im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts bestanden hatte, zurückgeführt werden.

Darüber hinaus war den heutigen Anforderungen an einen repräsenta- tiven, der Stadt zugeordneten Park- eingang Rechnung zu tragen – eine Situation, die als Ergebnis der Nut- zungsentwicklung des 20. Jahrhun- derts hinzu kam. Kernelemente der Gestaltung sind zwei Platanenplätze
mit rasterförmig gepflanzten Schirmpla- tanen, die einerseits das Eingangstor
in den Greizer Park definieren und andererseits an zentraler Stelle einen attraktiven Aufenthaltsort schaffen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.