Bavariapark München

Instandsetzungs- und Entwicklungskonzept

Auftraggeber

Fertigstellung

Landeshauptstadt München, Baureferat Gartenbau

Herbst 2008

Der unter Ludwig I. um 1830 westlich der Ruhmeshalle angelegte Bavaria- park bildete ursprünglich mit dieser eine gestalterische Einheit und präsen- tierte sich als hainartig angelegter Park im landschaftlichen Stil. Im Rahmen der großen Leistungsschau „München 1908“ als Ausstellungspark neu konzi- piert, kam es zur umfangreichen Aus- stattung mit Brunnen, Großplastiken und Parkarchitekturen. In den 1970er Jahren verlor der Park durch Wegebau, Einzäunung und Aufstellen von Messe- bauten seinen ursprünglichen Charakter.

Durch den Umzug der Messe nach Riem ergab sich die Chance, auf Grundlage eines Parkpflegewerks die historische Dimension des Parks wieder herauszuarbeiten. Stark zuge- nommener Nutzungsdruck durch um- gebende neue Wohnbebauung, das Verkehrsmuseum und den angrenzen- den Biergarten machten ein Konzept notwendig, das Freizeitnutzung, Denkmal- und Naturschutz miteinander verbindet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.