Kleine Kongresshalle

MünchenFreiflächengestaltung

Auftraggeber

Fertigstellung

Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, München

Sommer 2007

Die Kleine Kongresshalle, ab 1950
für die ehemalige Messe erbaut, wurde nach Verlegung der Messe nach Riem an eine Münchener Brauerei verkauft und sollte nach Renovierung wieder einer Nutzung als Veranstaltungsort und Restaurant mit Biergarten zugeführt werden. Ein Freiflächengestaltungsplan war erforderlich, um die jahrelang unsachgemäß gepflegten Außenan- lagen in einen Zustand zu bringen, der dem Denkmal gerecht wurde und für den Bauherrn praktikabel war.

Fotografien und Planskizzen der Ent- stehungszeit dienten dabei als Grund- lagen für das Wiederherstellungskon- zept für den Atriumhof, den Wandel- garten und auch den kastanienüber- standenen Biergarten. Durch den Einbau formatgerechter Bodenplatten, die Sanierung des Springbrunnens sowie eine der Entstehungszeit entsprechenden Pflanzenverwendung konnte die Gestalt der 1950er Jahre weitgehend wiedergewonnen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.