Park Rosenau

Freiflächen zwischen Europäischem Museum für modernes Glas und historischer Orangerie

Auftraggeber

Fertigstellung

Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, München

Herbst 2008

Der Neubau des Europäischen Museums für modernes Glas im Park Rosenau bei Coburg erforderte eine Überplanung der Freiflächen zwischen dem neuen modernen Museumsbau- körper und der nördlich gegenüber- liegenden historischen Orangerie. Dazu wurde zunächst an der Technischen Universität München ein studentischer Ideenwettbewerb veranstaltet, dessen Siegerentwurf die Grundlage für die weitere Gestaltung bildete.

Die Freiflächen zeigen die Grundstruktur des ehemaligen Küchengartens mit seiner orthogonalen Wegestruktur. Die einstigen Gemüsebeete tragen heute nur noch Rasen. Die südlich vor der Orangerie angelegten „fliehenden Beete“ sind eine Reminiszenz an die einstmals intensiv gärtnerische Nutzung des Geländes.
Die beauftragte Ausführungsplanung beinhaltete die Freiflächen des ehe- maligen Küchengartens, die Außen- anlagen und den Eingangsbereich zum neuen Museum, sowie die Instandset- zung des angrenzenden Parkplatzes.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.